Der Verein Deutscher Giessereifachleute (VDG) stellt sich vor

Der Verein Deutscher Giessereifachleute ist die Gemeinschaft aller im Gießereibereich tätigen Fachleute. Mit dem Anspruch "Zukunft gestalten" arbeitet der VDG im Interesse seiner Mitglieder gezielt für den technisch-wissenschaftlichen Fortschritt in der Gießereitechnik, fördert den Nachwuchs und die berufliche Zukunft. Der Verein Deutscher Giessereifachleute ist dabei ein kompetenter Partner für Industrie, Öffentlichkeit, Behörden, Institutionen und Hochschulen. Er arbeitet dabei sehr eng mit dem Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG) zusammen.

Der VDG greift zukunftsrelevante Themen im Dialog mit seinen Mitgliedern aktiv auf, organisiert Fachveranstaltungen und schafft so eine Plattform für qualitativ hochwertigen Wissenstransfer. Er informiert aktuell über die neuesten Trends und Entwicklungen auf einem sich rasant entwickelnden Gießereisektor.

Er ist das technologische Netzwerk aller Gießereifachleute, das dazu beiträgt, die international führende Stellung der deutschen Gießereitechnik zu erhalten und auszubauen.


Verleihung der Adolf-Ledebur-Denkmünze an Dr. Carsten Kuhlgatz

Im Rahmen des Deutschen Gießereitages 2016 in Magdeburg wurde die Adolf-Ledebur-Denkmünze an Hüttenes-Albertus-Geschäftsführer Dr. Carsten Kuhlgatz verliehen wegen seines Einsatzes für Get-in-Form, einer Initiative, die sich für den Aufbau von Schulgießereien einsetzt und dafür auch mit der BDG/VDG-Nachwuchsinitiative POWERGUSS zusammenarbeitet. Auf sein Engagement gehen mittlerweile 40 Schulgießereien an deutschen Schulen zurück.